Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Nachrichten

Sie finden hier Neuigkeiten aus den Gründungsnetzwerken und EXIST-geförderten Hochschulen sowie zum EXIST-Förderprogramm.

Der Digitalverband Bitkom legt ein Papier zu Digital Health vor.

Am 28. November pitchen Europas Top Early Stage Start-ups auf der hub.berlin.

Erstmals darf das EXIST Startup TeleClinic Rahmen eines Pilotprojekts medizinische Fernbehandlung anbieten. Nun investiert ein Health-VC in das Unternehmen.

Das Start-up INERATEC wird im Frühjahr 2018 am internationalen Finale der Cleantech Open Global Ideas Challenge in San Francisco teilnehmen.

Das EXIST geföderte Unternehmen Dynamic Biosensors gewinnt BayBG als Neu-Investor

Die EXIST-Jurys für Life Science, Ingenenieurwissenschaften und IT empfehlen 19 von 22 Projekten zur Förderung.

„ANKOMMER. Perspektive Deutschland“ ist ein Stipendienprogramm für (sozial)unternehmerisch und gemeinnützig engagierte Menschen. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Einem Blick in die Medizinwelt von morgen glich die Präsentation von 10 Medizin Start-ups in Mülheim/Ruhr, die sich für die letzte Runde des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft qualifiziert hatten.

Mit vier kurzen Videos informiert der Europäische Sozialfonds (ESF) über seine Arbeit in Deutschland.

Chemischer Reaktor des Karlsruher Gründerteams wird Bestandteil einer Pilotanlage des Autobauers Audi für die Herstellung von e-diesel aus Wasserkraft.

Eine Million Euro Seed-Investment für Datenschutzspezialisten aus Kaiserslautern.

Toposens, Hauptpreisträger aus Runde 1/2015 im „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ überzeugte die Jury des German Accelerator Tech und darf im Rahmen des Förderprogramms Anfang 2018 ins Silicon Valley reisen.

10 Millionen Euro investieren namhafte Unternehmen in das Berliner Start-up, das Softwarelösungen für 3D-Drucker anbietet.

Die Digitalisierung führt zu einer deutlichen Verschiebung der Erlösstrukturen in der deutschen Medien- und Unterhaltungsindustrie.

Das Dossier „Frauen in der Kultur- und Kreativwirtschaft: Wie weiblich ist die Kulturwirtschaft“ des Deutschen Kulturrates ist aktuell erschienen.

Das Arbeitsprogramm für „Horizont 2020“ für die Haushaltsjahre 2018, 2019 und 2020 sieht Investitionen in Höhe von rund 30 Mrd. Euro vor.

Die neue Förderinitiative „digital.engagiert“ unterstützt Projektideen zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft - damit gemeinnützige Organisationen mehr von den Möglichkeiten einer digitalen Zukunft profitieren.

22 Tech-Start-ups bekommen Anfang 2018 die Chance, mit der Unterstützung des German Accelerator Tech den US-amerikanischen Markt zu knacken.

ZEW und Creditreform informieren über das Gründungsgeschehen in Deutschland.

Das Bundesumweltministerium fordert auch in diesem Jahr wieder Unternehmen und Einzelpersonen auf, sich bis 31. Januar 2018 mit ihren emissionsarmen Lösungen um den „Deutschen Kältepreis“ zu bewerben.

Das EXIST geförderte Unternehmen Silexica hat geschafft, wovon andere junge Unternehmen noch träumen: Als erste ausländische Firma wurde das deutsche Startup 2016 in das prestigeträchtige Förderprogramm der Stanford University aufgenommen.

Als erster bundesweiter Gründerwettbewerb Deutschlands startete 1997 der „Gründerwettbewerb Multimedia“ - seitdem hat sich der Gründerwettbewerb als Instrument zur Förderung von innovativen und digitalen Geschäftsideen wiederholt bewährt.

Deutschlands Sektor der jungen Technologie-Unternehmen im Bereich Finanzdienstleistungen (FinTech) gelingt es zunehmend, zu einem aus eigener Kraft wachsenden dynamischen und diversifizierten Cluster zu werden.

Der diesjährige KfW Award Gründen 2017 wurde während der feierlichen Preisverleihung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin vergeben.

Unter Anwesenheit der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries wurde am 16. Oktober 2017 der 5. Deutsche Startup Monitor (DSM) in Berlin vorgestellt.

Noch bis zum 30. November 2017 können unternehmungsfreudige Wissenschaftler, zukünftige Gründer und Inhaber von Start-ups ins Rennen gehen.

Die Zahl der Investorenanträge und bewilligten Zuwendungen steigen deutlich.

ALCAN Systems entwickelt eine Antennentechnologie mit Flüssigkristallen.

Über fünf Milliarden Geräte mit Bluetooth-Funktion sind von mehreren Sicherheitslücken betroffen, die potentiellen Angreifern die vollständige Kontrolle über das Gerät ermöglichen.

EXIST-Start-up entwickelt Verfahren für 3D-Druck von menschlichen Zellen.

Für eine Unternehmensgründung braucht es einen ausgereiften Businessplan - der bundesweite Gründungswettbewerb start2grow hilft dabei und begleitet von der Geschäftsidee über den Businessplan bis zum erfolgreichen Unternehmen.

Weitere Informationen

  • Top

    30.
    Nov

    16. Gründergespräch EXIST-Forschungstransfer

    30.11.2017Berlin

    Im Mit­tel­punkt des nächs­ten Grün­der­ge­sprächs ste­hen die The­men Per­so­nal, Tea­m­ent­wick­lung und Re­crui­ting.

    Zum Termin
  • 13.
    Nov

    Gründerwoche Deutschland: 13.-19. November 2017

    13.11.2017

    Wäh­rend der bun­des­wei­ten Ak­ti­ons­wo­che bie­ten die Part­ner der Grün­der­wo­che über 1.000 Work­shops, Se­mi­na­re, Plan­spie­le, Wett­be­wer­be und vie­le wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen rund um das The­ma be­ruf­li­che Selb­stän­dig­keit an.

    Zum Termin

Navigation

  • Seiten blättern