Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Projektverlauf

Aktuelle Bewertung:4.2 von5 Sternen 17 Bewertungen

Wie gestaltet sich der Verlauf des Projektes während der Förderung? Welche Meilensteine erwarten die GründerInnen?

Innerhalb des Förderzeitraums erhalten die Gründerinnen und Gründer den nötigen Freiraum, um ihre Ideen sowohl technisch als auch unternehmerisch zu realisieren. In enger Zusammenarbeit zwischen Team, Gründungsnetzwerk, Hochschule oder Forschungseinrichtung soll der erfolgreiche Markteintritt gezielt vorbereitet werden. Einen groben Überblick über die Meilensteine während der Projektförderung gibt folgende Übersicht.

MonatMeilensteinsonstiges
0ESF-Fragebogen

Gründung

während der

Förderung

möglich

1Coachingmittel-/Sachausgabenplanung
3Seminar Gründerteam
5Zwischenpräsentation
10

Businessplan

Ergebnisbericht

Projektfragebogen

Businessplanbewertung durch Netzwerk

12Projektabschluss

ESF-Fragebogen

Teilnehmenden-Fragebogen zu Vorhaben des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Mit dem folgenden Fragebogen werden Daten zu Teilnehmenden an Vorhaben des Europäischen Sozialfonds (ESF) erfasst. Ihre Angaben dienen den Programmverantwortlichen zur Erfüllung der Berichtsanforderungen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben sowie der Überprüfung, ob die Durchführung der Vorhaben den Vorgaben entspricht. Bitte beantworten Sie daher die nachfolgenden Fragen mit Sorgfalt. Ihre Daten werden ausschließlich anonymisiert weiterverarbeitet und nicht für personenbezogene Auswertungen genutzt. Für das Ausfüllen des Fragebogens werden Sie etwa 5-10 Minuten benötigen.

Sie finden den Fragebogen auf www.eugen-umfragen.de.

Coachingmittel-/Sachausgabenplanung

Coachingplanung

Dies ist ein Zeitplan für die Projektlaufzeit des EXIST-Gründerstipendiums mit konkreten Angaben zu Meilensteinen und Maßnahmen zur Businessplanerstellung und Qualifizierung zu unternehmerischen Denken und Handeln anhand der individuellen Erfordernisse im Gründerteam. Die Auflistung kann durch ein Gantt Chart erweitert werden, das die zeitliche Verteilung über den Förderzeitraum visuell übersichtlich darstellt. Intention des gründungsbezogenen Coachings ist es, eine objektive, externe Sicht auf das Vorhaben zu gewährleisten, auf deren Grundlage die Gründung insgesamt und deren spezifische Potentiale entwickelt werden können. In der Auflistung sind möglichst das ganzheitliche Beratungs-, Weiterbildung- und Qualifizierungsprogramm darzustellen. Beratungsleistungen zu technischen Fragestellungen oder zur Produktentwicklung sowie Schulungen zu diesen Themenkreisen gehören zur inhaltlichen Umsetzung des Projektes und dürfen deshalb nur aus den Sachmitteln bezahlt werden.

Sachmittelplanung

Im Rahmen des EXIST-Gründerstipendium stehen den Teams bis zu 30.000€ Sachmittel zur Umsetzung der Idee zur Verfügung. Dabei sind der sparsame und wirtschaftliche Umgang mit Fördermitteln (Verhältnismäßigkeit) und der konkrete Vorhabensbezug zwingende Voraussetzung zur Abrechenbarkeit der Ausgaben (zweckbestimmte Anschaffung).Grundsätzlich verantwortlich für die Beschaffungen ist die Hochschule/Forschungseinrichtung (Regelungen Auftragsvergabe (VOL), Wertgrenzen).

Seminar Gründerteam

Damit Sie sich ein möglichst objektives Bild von Ihren Potenzialen und unternehmerischen Softskills machen können, beinhaltet das EXIST-Gründerstipendium die Teilnahme an einem eintägigen Seminar "Gründerteam". Sie erhalten im Ergebnis eine Analyse ihres Teams. Jedes Teammitglied erhält ein persönliches Stärken-Schwächen-Profil, mit denen es gezielt weiterarbeiten kann. Das Seminar stellt kein Auswahlverfahren dar, sondern möchte Sie bei der Entwicklung Ihrer Teamqualitäten, der Konkretisierung Ihrer Geschäftsidee sowie Ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen.

Weitere Erläuterungen zum Seminar Gründerteam finden Sie hier.

Zwischenpräsentation

Im Rahmen der Zwischenpräsentation sollen erste Ergebnisse der Businessplanerstellung sowie der Entwicklungsstand des Unternehmens vor dem Gründungsnetzwerk präsentiert werden. Hierbei sollte der Fokus auf die Darstellungen zum Unternehmensaufbau, Geschäftsmodell, Markt, Markteintrittsstrategie, Kundennutzen, Alleinstellungsmerkmalen, Wettbewerb sowie Finanzierung liegen. Die Zwischenpräsentation dient dabei der Analyse von konkreten Herausforderungen und der Konkretisierung von Hilfestellungen durch das Gründungsnetzwerk in den Bereichen administrative und inhaltliche Umsetzung des Projektes. Der Projektträger wird durch die Übermittlung der Zwischenpräsentation und der Bewertung des Zwischenstandes über die Fortschritte des Projektes informiert.

Die entsprechenden Vorlagen finden Sie im Download-Bereich dieser Seite.

Businessplan

Als Grundlage für den weiteren Unternehmensaufbau, die strategische Weiterentwicklung und ggf. die Akquise einer Anschlussfinanzierung dient die Erstellung des Businessplans zum 10. Monat des Förderzeitraums. Wie sorgsam dieser erarbeitet wurde, entscheidet meist über Erfolg oder Misserfolg. Insbesondere auch nach der Gründung ist der Businessplan ein hilfreiches und sinnvolles Werkzeug um zu erkennen, ob sich das Unternehmen wie geplant entwickelt oder etwaige Annahmen angepasst und strategische Entscheidungen überdacht werden müssen. Durch stetiges Überprüfen, Vergleichen und Anpassen überlässt der Gründer seinen Erfolg nicht dem Zufall. Gleichzeitig dient dieser als Projektabschlussbericht. Darüber hinaus werden ein Erfolgskontrollbericht sowie ein Online-Fragebogen zur Projektentwicklung abgefordert, um dem Fördermittelgeber den Projektfortschritt zu dokumentieren.

Die entsprechenden Vorlagen finden Sie im Download-Bereich dieser Seite.

Hinweise und Erläuterungen zu häufig gestellten Fragen

Hinweise und Erläuterungen zu häufig gestellten Fragen haben wir als FAQ's im Servicebereich zusammengefasst.

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung*

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung von exist.de.

Artikelbewertung_Antwort1

Creative Commons Lizenzvertrag