Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Können ausländische Studierende bzw. Absolventen aus Nicht-EU-Staaten das EXIST-Gründerstipendium bekommen?

Bedingung zum Erhalt der Förderung für Bürger aus Nicht-EU-Staaten ist eine gültige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für den gesamten Förderzeitraum. Daher muss mit Antragstellung zumindest eine vorläufige Bescheinigung der Ausländerbehörde nachgewiesen werden. Mit Vorlage des Zuwendungsbescheides bestätigt die Ausländerbehörde in der Regel die Genehmigung. (Diese wird für Studenten oder Absolventen deutscher Hochschulen üblicherweise bei Vorlage des Zuwendungsbescheides gewährt.)

Studenten bzw. Absolventen aus Nicht-EU-Staaten ohne Abschluss einer deutschen Hochschule müssen bei Antragstellung die Anerkennung des Abschlusses in Form einer Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) nachweisen. Parallel hierzu kann auch die ANABIN Datenbank der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen genutzt werden (http://anabin.kmk.org).