Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

DIN SPEC für innovative Start-ups

Datum
15.12.2017

Das Innovations- und Gründungszentrum HIGHEST der TU Darmstadt stellte beim diesjährigen EXIST Workshop in Stuttgart Ende November eine DIN SPEC für technologie- und wissensbasierte Startups vor.

HIGHEST präsentierte den aktuellen Stand der DIN SPEC 91354 „Startups - Leitfaden für technologie- und wissensbasierte Gründungen“ vor Gründungsexperten und -expertinnen der EXIST geförderten Universitäten und Hochschulen aus der gesamten Bundesrepublik.

Die DIN SPEC ist ein Dokument zur Standardisierung von Innovationen und kann in eine DIN Norm überführt werden. Das DIN SPEC Verfahren wird durch DIN e.V. organisiert. Die Inhalte des Dokuments, in dem alle relevanten Anforderungen formuliert werden, wird von einer Expertengruppe aus Anwendern und Fachexperten in verschiedenen Workshops definiert. Eine DIN SPEC kann damit auch ein interessante Möglichkeit sein, Innovationen bei Experten bekannt zu machen, die eigene Technologie als Standard zu definieren und das eigene Netzwerk zu erweitern.

Ziel der DIN SPEC 91354 "Startups- Leitfaden für technologie- und wissensbasierte Gründungen" ist es, alle Anforderungen an die Gründung eines Startups zu definieren, die die nachhaltige Überlebenswahrscheinlichkeit und die Wahrscheinlichkeit des wirtschaftlichen Erfolgs einer Gründung signifikant erhöhen.

Die Initiative für einen Leitfaden für Startups ging von den Gründern der AOM-Systems GmbH aus, einem Startup der TU Darmstadt. Für die Mitarbeit in den Workshops konnten Experten und Expertinnen der folgenden Organisationen gewonnen werden: Cesah Centrum für Satellitennavigation Hessen GmbH, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Fresenius Hochschule Idstein, IHK Darmstadt, TU Darmstadt – Fachgebiet Gründungsmanagement, TU Darmstadt – Innovations- und Gründungszentrum HIGHEST und Tergau & Walkenhorst Patentanwälte Rechtsanwälte.

Die Vorstellung der DIN SPEC im Rahmen des EXIST-Workshops in Stuttgart durch Gudrun Lantelme (HIGHEST – TU Darmstadt) ermöglichte viele neue Aspekte und Impulse der anwesenden Gründungsexperten in die weitere Arbeit des Darmstädter DIN SPEC Konsortiums einfließen zu lassen. Natürlich ist auch die positive Resonanz der Experten in Stuttgart auf den Darmstädter Vorstoß ein echter Motivationskick für das Darmstädter Expertenteam. Zumal viele der EXIST-Experten auch über den Workshop in Stuttgart hinaus das Projekt aktiv mit Ihrem Knowhow unterstützen möchten.

2018 soll die DIN SPEC 91354 "Leitfaden für technologie- und wissensbasierte Gründungen" veröffentlicht werden und Gründern sowie Gründerinnen von Startups aber auch Beratern, Geldgebern und Förderern pragmatische Hilfestellung bei ihrer Arbeit und bei ihrer Entscheidungsfindung bieten.