Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Neue Vorhaben für EXIST-Forschungstransfer ausgewählt

Datum
10.11.2017

Die EXIST-Jurys für Life Science, Ingenenieurwissenschaften und IT haben in den vergangenen drei Tagen 19 von 22 technologiebasierte Projekte zur Förderung mit EXIST-Forschungstransfer ausgewählt und zur Förderung empfohlen. Darunter sind Ausgründungsvorhaben der großen Technischen Universitäten in Dresden, Hamburg und Aachen sowie von mehreren Fraunhofer-Instituten. Auch technologisch ist der Bogen von autonomen Unterwasserfahrzeugen über einen Ionenantrieb für Kleinstsatelliten bis zu einer neuen Technologie zur Herstellung individueller Gefäßimplantate für medizinische Anwendungen weit gespannt. Die neuen Vorhaben wurden aus 80 Ideenskizzen ausgewählt und werden nach der finalen Bewilligung im Frühjahr 2018 mit Phase I beginnen.