Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Investment für das EXIST Start-up Talentcube

Datum
19.12.2017

Die Erfinder der Recruiting-App Talentcube überzeugen die Investoren in "Die Höhle der Löwen" von ihrer innovativen Lösung, die den klassischen Bewerbungsprozess revolutionieren soll.

Auf der Suche nach einer geeigneten Stelle haben es Jobsuchende nicht einfach. Sie müssen oft lange Bewerbungsbögen ausfüllen und Motivationsschreiben verfassen. Auch für Unternehmen stellt dies einen komplizierten und langwierigen Weg dar, den passenden Kandidaten für eine zu besetzende Stelle zu finden. Um dieses Problem zu lösen, haben die Münchner Jungunternehmer Hendrik Seiler (30), Sebastian Niewöhner (28) und Sebastian Hust (29) die Recruiting-App Talentcube entwickelt. Die Idee dahinter ist so einfach wie genial: Mit der Talentcube-App können sich Bewerber in nur wenigen Minuten per Video auf jeden beliebigen Job bewerben und sich, ihr Fachwissen und ganz besonders ihre Persönlichkeit vorstellen, besser als in jedem schriftlichen Lebenslauf. Nie war eine Bewerbung so einfach, schnell und wirkungsvoll. Der Vorteil für Unternehmen: Personalchefs erhalten so gleich einen ersten, echten Eindruck vom Bewerber und müssen sich nicht nur auf das Geschriebene verlassen.

Davon konnten die Gründer auch die Investoren in "Die Höhle der Löwen" überzeugen. Sie erhielten sowohl von Carsten Maschmeyer als auch von Frank Thelen ein Angebot und entschieden sich nach einer kurzen Beratung für das von Carsten Maschmeyer: 400.000 Euro für 33.3% der Unternehmensanteile. "Carsten Maschmeyer mit seinem Team ist für uns der perfekte Investor! Seine Vertriebserfahrung, sein riesiges Netzwerk und die vielen anderen Start-ups, an denen er beteiligt ist und mit denen man sich austauschen kann, helfen uns gerade jetzt ganz besonders." sagte Gründer Sebastian Niewöhner. Talentcube ist eine Ausgründung der Hochschule Esslingen in Baden-Württemberg und würde 2015-16 mit EXIST-Gründerstipendium gefördert.