Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Zwei Millionen für TeleClinic

Datum
20.11.2017

Erstmals darf das EXIST Startup TeleClinic Rahmen eines Pilotprojekts medizinische Fernbehandlung anbieten. Nun investiert ein Health-VC in das Unternehmen.

Das Gesundheits-Startup TeleClinic hat eine Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Neben den bisherigen Business Angels, ist nun auch der  Berliner Wagniskapitalgeber Digital Health Ventures (DHV), welcher die Finanzierungsrunde über zwei Millionen Euro angeführt hat, mit an Bord.

Das Münchner Unternehmen hat erst kürzlich die Genehmigung zur ausschließlichen Fernbehandlung erhalten. TeleClinic-Ärzte dürfen – erstmalig in Deutschland - Kunden via Videosprechstunde Diagnosen stellen und diese behandeln, ohne dass vorher ein physischer Kontakt zum Patienten notwendig ist. Das ist neu in Deutschland.

Mit dem zusätzlichen Kapital will das Startup seine telemedizinische Infrastruktur ausbauen. Neben Diagnosen und Fernbehandlung soll es ab Januar auch Onlinerezepte geben. Das ist eine absolute Neuheit in Deutschland. Dazu planen die Gründer mit Online-Apotheken und  Krankenversicherungen kooperieren.