Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Deutscher Mobilitätspreis 2017: Auszeichnung für„wuidi – Gemeinsam Wildunfälle vermeiden“.

Datum
04.07.2017

WUIDI-Auszeichnung dt. mobilitäspreis Alois Rainer, MdB, Preisträger Alfons Weinzierl, Jozo Lagetar und Alexander Böckl, Dorothee Bär, MdB (v.l.n.r.)
© Deutschland - Land der Ideen/Bernd Brundert

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geben zehn herausragende digitale Innovationen für eine sichere Mobilität bekannt. 

Mit wuidi – Gemeinsam Wildunfälle vermeiden gehört die wuidi GmbH zu den zehn Preisträgern des Deutschen Mobilitätspreises, der in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgerufen wurde. Wuidi wurde 2015/16 mit EXIST-Gründerstipendium des BMWi gefördert und ist eine Ausgründung der Technischen Hochschule Deggendorf. Im Rahmen des Wettbewerbs prämieren die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Wettbewerbsjahr 2017 wegweisende Best-Practice-Projekte zum Schwerpunktthema Sicherheit. Die wuidi GmbH bietet eine innovative digitale Lösung, um Mobilität sicherer und zuverlässiger zu machen, indem sie einen digitalen Wildwarner als App entwickelt hat, welche den Verkehrsteilnehmer bei der Fahrt durch Gefahrengebiete mit erhöhtem Wildwechsel warnt, erstmals orts- und zeitabhängig. Sie hilft so, Wildunfälle zu vermeiden. Die Initiative geht nun deutschlandweit an den Start!

Deutschlandweit bewarben sich rund 170 Start-ups, Unternehmen, Verbände und Forschungsinstitutionen mit ihren Projekten um die bundesweite Auszeichnung. Eine 16-köpfige Expertenjury unter dem Vorsitz von Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wählte die zehn Preisträgerprojekte des Wettbewerbs aus. Gemeinsam mit Ute Weiland, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, würdigte sie Ende Juni die Projektverantwortlichen der zehn Preisträger im Bundesverkehrsministerium in Berlin.