schließen
Die Gründungsportale


EXIST

Wissenschaftliche Begleitung

Das Programm "EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft" wird seit März 2007 vom Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI) wissenschaftlich begleitet. Der Auftrag setzt die ab Mai 1999 erfolgte Begleitung fort. Die Ergebnisse der bisherigen Begleitforschung finden Sie rechts als Download. Ziel ist, den Fördergeber bei Umsetzung und Weiterentwicklung von EXIST zu unterstützen. Geplante Arbeitsschwerpunkte sind:

1. Monitoring von Projekten und Entwicklungen

Dabei geht es um ein Monitoring der geförderten Projekte und von Entwicklungen im relevanten Umfeld sowie Evaluierung durch Aufbereitung von Lessons Learned. Vorgesehen sind in regelmäßigen Abständen eine integrierte Darstellung der unterschiedlichen Projekte und Vorgehensweisen zu den EXIST-Handlungsfeldern und die Dokumentation der Umsetzung. Die Aufbereitung von Erfahrungen und Erkenntnissen bezieht sich auf das Aufzeigen von Good practice, von typischen Hürden und Umsetzungsproblemen sowie Vorgehensweisen zu deren Überwindung. Hierfür werden Gespräche mit den Projektbeteiligten und schriftliche Erhebungen durchgeführt.

2. Vertiefte Analyse von Einzelaspekten

In diesem Arbeitspaket sollen Einzelaspekte aus den Handlungsfeldern von EXIST III detailliert untersucht werden, wobei unterschieden wird zwischen einzelnen Gründungsvorhaben und dem Bereich der Hochschulen als Bildungsstätten bzw. dem Bereich Hochschulen und Forschungseinrichtungen als Herkunftsorganisationen von Gründungen. Geplant sind:

  • zu Gründungsvorhaben:
    u.a. Fallstudien zu Gründungsverläufen von Ausgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen (Vorgründungsphase) und Analyse der Rolle von Mentoren als Impulsgeber und Begleiter in der Gründungsphase;
  • zu Hochschulen:
    Entrepreneurship Education (EE) und gründungsbezogene Weiterbildung aus Sicht der Teilnehmer; Messung des Fortschritts bei der Entwicklung der EE in Deutschland im internationalen Vergleich.
  • zu Forschungseinrichtungen:
    Identifikation von Vorgehensweisen zur Erschließung des Gründungspotenzials an Forschungseinrichtungen; Darstellung der Aktivitäten von Forschungseinrichtungen zur Stimulierung und Unterstützung von Ausgründungen.

3. Rückkopplung von Ergebnissen und Erfahrungen

Hier geht es in erster Linie um eine breite Diffusion der Ergebnisse und Erfahrungen innerhalb und außerhalb von EXIST III, also mit den Teilnehmern des Förderprogramms und weiteren Akteuren im nichtgeförderten Umfeld. Ein wesentliches Instrument dazu sind die in regelmäßigen Abständen vorgesehenen EXIST-Workshops.

4. Unterstützung des Auftraggebers

Der Auftraggeber wird bei der operativen Umsetzung des Förderprogramms unterstützt. Dies beinhaltet die Mitwirkung bei der Vorbegutachtung von Teilnahmeanträgen und Förderanträgen im Zuge der Ausschreibungsrunden von EXIST III. Weiter werden Kurzexpertisen für den Auftraggeber erstellt.

5. Ergebnisse und Erfahrungen des Teilprogramms EXIST-Gründerstipendium

In diesem Arbeitspaket erfolgt eine systematische Aufbereitung der Ergebnisse des Teilprogramms EXIST-Gründerstipendium (Programmkenndaten, Merkmale und Strategien der geförderten Gründungsprojekte, nachgefragte und erhaltene Unterstützung u.Ä.). Eine vertiefte Analyse soll Good Practice bei der Betreuung und beim Coaching der geförderten Gründungsvorhaben identifizieren. Ergänzt wird dies durch einen Vergleich mit Evaluierungen bzw. Daten zu Länderprogrammen. Ferner ist eine Gegenüberstellung des Teilprogramms mit der Ausgestaltung von Fördermaßnahmen (finanzielle Förderung, Betreuung) und deren Ergebnissen im Ausland (z.B. Schweiz, Österreich, Großbritannien, Schweden) geplant.

6. Implikationen aus wissenschaftlicher und programmbezogener Sicht

In der Mitte und gegen Ende des Förderzeitraums werden die wichtigsten Implikationen in Form eines kurzen Zwischenberichts aufbereitet und präsentiert.

Weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe
www.isi.fhg.de (www)