EXIST

EXIST-Rückblick

EXIST hat seit seinem erfolgreichen Start bereits mehrere Etappen zurückgelegt:

1998 EXIST: Fünf EXIST-Modellregionen (EXIST I)

Bewerben konnten sich Hochschulen, die mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik kooperieren. In diesen regionalen Netzwerken sollten die Voraussetzungen für die Motivierung, Ausbildung und Unterstützung von unternehmerischen Persönlichkeiten geschaffen und ein abgestimmtes Angebot für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für Absolventinnen und Absolventen entwickelt werden. Eine Jury wählte unter 200 Bewerbern fünf Modell-Regionen aus.

2000 Förderprogramm EXIST-SEED

Das Förderprogramm „EXIST-SEED“ wurde initiiert, um Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an den Hochschulen in den fünf EXIST-Modellregionen (EXIST I) zur Existenzgründung zu motivieren. Gefördert wurden innovative Gründungsvorhaben an Hochschulen für maximal ein Jahr. Im Jahr 2005 wurde EXIST-SEED auf die Hochschulen des gesamten Bundesgebietes ausgeweitet.

2002 EXIST-Transfer: Zehn Gründungsnetzwerke (EXIST II):

Zehn weitere Netzwerke in der deutschen Hochschullandschaft wurden zur Förderung ausgewählt. Das Wissen aus den fünf Modellregionen aus EXIST I wurde in die zehn Gründungsnetzwerke transferiert. Ein breiter Erfahrungsaustausch mit weiteren 20 Partnerregionen hat stattgefunden.

2006 Förderung von 47 Gründungsnetzwerken an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen (EXIST III)

Mit dem Förderprogramm „EXIST III - Förderung der unternehmerischen Selbstständigkeit an Hochschulen und Forschungseinrichtungen“ sollten Lücken im Qualifizierungs- und Unterstützungsangebot geschlossen werden. Besonderer Wert wurde auf die Einbeziehung außeruniversitärer Forschungseinrichtungen gelegt. EXIST III konzentrierte sich auf klar definierte und abgegrenzte Projekte, die gemeinsam mit Partnern durchgeführt wurden. Einige der Projekte laufen noch.

2007 Förderprogramm EXIST-Gründerstipendium

Als Nachfolgemaßnahme von EXIST-SEED erhalten Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Absolventinnen und Absolventen für ein Jahr das EXIST-Gründerstipendium zur Vorbereitung der Unternehmensgründung. Die Förderung der Personalkosten erfolgt durch ein personenbezogenes Stipendium. Ein gesondertes Budget für Coaching wird an die geförderten Gründungsteams vergeben.

2010 Start des Wettbewerbs
EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule (EXIST IV)

Gefördert werden Hochschulen zur Entwicklung und Umsetzung einer hochschulweiten Strategie zur Gründungsprofilierung. Die teilnehmenden Hochschulen sind dazu aufgefordert, ihr Gründungsmanagement zu verbessern und sich als gründungsprofilierte Hochschule zu positionieren.