Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Nachrichten

Sie finden hier Neuigkeiten aus den Gründungsnetzwerken und EXIST-geförderten Hochschulen sowie zum EXIST-Förderprogramm.

Gründungsteams, die aktuell EXIST-Gründerstipendium oder EXIST-Forschungstransfer (Phase I) erhalten und sich am Ende ihrer Förderung befinden, wird seit März in durch die Corona-Pandemie verursachten Notlagen unbürokratisch geholfen.

Ziel von „Herausforderung Unternehmertum“ ist es, den Unternehmer- und Gründergeist junger Menschen zu wecken und sie gezielt dabei zu unterstützen, unternehmerische Qualifikationen zu erwerben.

KfW Research hat den neuesten Start-up Monitor veröffentlicht.

Bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Corona-Virus macht das mit EXIST-Forschungstransfer gefördete Projekt "Impfkraft" weitere Fortschritte. Das BMWi hat daher die Förderung erneut deutlich aufgestockt.

Der achte Deutsche Startup Monitor liegt vor und zeigt Optimismus trotz eingeschränkter Geschäfte.

McKinsey & Company hat 150 Start-ups in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Partnerschaft mit etablierten Unternehmen befragt.

KfW Research hat eine Studie über das Venture Kapitel in Deutschland und Europa durchgeführt.

Das BMWi hat aufgrund der COVID-19 Pandemie, insbesondere zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen Erleichterungen in den Rahmenbedingungen für die Projektförderung geschaffen.

Beim Investforum Pitch-Day 2020 stellten 25 Start-ups unter Beweis, dass mit ihnen in Zukunft zu rechnen ist.

Der Verband deutscher Bürgschaftsbanken hat den aktuellen Nachfolge-Monitor vorgelegt.

Abgabefrist für Ideenphase des Science4Life Venture Cup am 23.10.2020.

Das Whitepaper „Social Entrepreneurs effektiv fördern und unterstützen“ bietet Einblicke in das Thema Social Entrepreneurship und die Besonderheiten dieser Zielgruppe bei Fragen zu Finanzierung, Rechtsform, Wirkung oder Steuern.

Die Servicegesellschaft des Digitalverbandes Bitkom bietet Hilfe bei der Umstellung auf neue CE-Normen.

Bis zum 15. November 2020 können gute Ideen für gemeinwohlorientierte KI-Anwendungen eingereicht werden.

Das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik warnt erneut vor einer bekannten Schwachstelle in VPN-Produkten der Firma Citrix.

Das Business Angels Panel des zweiten Quartals 2020 zeigt trotz getrübter Stimmung ein großes Interesse an neuen Deals.

Zwei EXIST-Gründerinnen nutzen Hundehaar als Garn.

EXIST-Start-up Silolytics leistet einen Beitrag in der Digitalisierung der Landwirtschaft.

Nach der Dotcom-Blase vor 15 Jahren gegründet, wurde der High-Tech-Gründerfonds zum aktivsten Frühphasen-Investor in Europa.

Der Bundesverband Deutsche Startups hat mit Partnern eine Studie zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) und Start-ups erstellt.

Die vier Gewinner-Start-ups wurden im Rahmen der IFA Next ausgezeichnet.

Die German Startup Awards gehen in die zweite Runde!

Early-Stage Tech Start-ups können sich bis zum 4. Oktober für eine Förderung durch „Samsung for Impact“ bewerben.

Der Digitalverband Bitkom hat Start-ups nach ihren Kooperationen mit etablierten Unternehmen befragt.

Der Digitalverband Bitkom hat eine Umfrage unter Start-ups durchgeführt, die ihre Beteiligung an öffentlichen Aufträgen betrifft.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie weist darauf hin, dass die EU-Kommission eine Checkliste zu Ethik und künstliche Intelligenz (KI) veröffentlicht hat.

Das EXIST-Start-up Semodia entwickelt eine Softwarelösung zur Effizienzsteigerung modularer verfahrenstechnischer Anlagen und hilft damit, Ressourcen in der Prozessindustrie einzusparen.

Ziel des Start-ups ist es, die starre Fließbandfertigung in ein flexibles, durch intelligente Robotik gesteuertes modulares Produktionsverfahren weiterzuentwickeln.

Am 1. September 2020 startet die neue Wettbewerbsrunde von Science4Life. Deutschlands größter Businessplan-Wettbewerb für die Zukunftsbranchen Life Sciences, Chemie und Energie.

Bis zum 30. November können sich Start-ups, Gründerinnen und Gründer aus der Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie um den ACHEMA-Gründerpreis 2021 bewerben.

Eine gute Nachricht für Start-ups, die drei Jahre alt oder älter sind, kommt aus Brüssel.

Der Wettbewerb für Auszubildende, Studierende, junge Beschäftigte und Startups der Wertschöpfungskette Bau geht in eine neue Runde.

In seinem vierten Förderaufruf adressiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die Energie- und Klimapotenziale der Elektromobilität erschließen und gleichzeitig die Wettbewerbsposition deutscher Industriebranchen stärken.

Die Bundesregierung bietet ein umfangreiches Maßnahmenbündel für kleine und mittlere Unternehmen an, um den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus entgegen zu wirken.