Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Nachrichten

Sie finden hier Neuigkeiten aus den Gründungsnetzwerken und EXIST-geförderten Hochschulen sowie zum EXIST-Förderprogramm.

Das Münchner EXIST-Start-up Mecuris sichert sich zum Jahresauftakt eine neue Millionenfinanzierung. Das Team konnte die Investoren mit ihrer innovativen und digitalen Fertigungsmethode für Fußprothesen für sich gewinnen. In Zukunft wird die Ausbreitung der Produkte nach Europa und eine breitere Produktpalette angestrebt.

Gründen funktioniert nicht nur in Metropolen. Deutschland verfügt über beeindruckende regionale Gründer-Ökosysteme, aus denen starke Unternehmerinnen und Unternehmer hervorgehen, wie die neue Videoreihe der Gründungsoffensive „GO!“ zeigt.

Baden-Württemberg sucht die besten Geschäftsideen von Frauen: Bewerbungen sind bis 18. April 2020 möglich.

Das EXIST-Startup Vectoflow GmbH entwickelt maßgeschneiderte Strömungssonden und Systeme durch die 3D-Drucktechnologie, und bereichert somit die Ingenieurwissenschaften.

Neu bei EXIST ist seit Dezember 2019 das Start-up Nia Health. Die Ausgründung aus der Charité hat eine App entwickelt, die Neurodermitispatienten als Krankheitstagebuch mit Beratungsfunktion dient.

Der High-Tech Gründerfonds hat eine internationale Studie zur Zusammenarbeit von Start-ups mit Industriepartnern ausgewertet.

Zu Beginn des Jahres 2020 ist die Transferstelle der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ gestartet.

Die Ergebnisse aus dem aktuellen „Startup-Report 2019“ des Digitalverbands Bitkom basieren auf einer Umfrage unter IT- und Internet- Start-ups

Der Start Up Energy Transition (SET) Award ist ein Wettbewerb, der Start-ups mit Ideen für den globalen Energie- und Klimawandel auszeichnet.

Das RKW-Kompetenzzentrum hat eine Studie zum Thema Online-Zugangsgesetz und Unternehmensgründung erstellt.

Mit dem neuen Förderprogramm erweitert das Bundeswirtschaftsministerium den Fokus seiner Innovationsförderung auch auf marktnahe nichttechnische Innovationen.

Die Preisträger haben ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in herausragender Weise in ein technisches Verfahren übertragen, das aus Abwärme CO2-freien Strom erzeugt.

Das BMWi-Expertenforum beantwortet Einstiegsfragen rund um das Thema Patente, Gebrauchsmuster und andere Schutzrechte.

Die meisten Start-up-Gründerinnen und Gründern würden mit ihrem heutigen Wissen erneut ein Unternehmen gründen.

Der bundesweite Gründungswettbewerb start2grow ist offen für technische oder digitale Ideen, die die Grundlagen für ein innovatives Produkt oder eine innovative Dienstleistung bilden.

Eine ökologische Beschichtung für Saatgut ist das Erfolgsrezept des 2017 gegründeten Start-ups SeedForward, einer Ausgründung aus der Universität Oldenburg.

Ziel der Förderinitiative ist es, innovative Ideen aus dem lebenswissenschaftlichen Bereich ab initio – von Anfang an – mit den richtigen Maßnahmen zu unterstützen.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier gibt Preisträger im Wettbewerb EXIST-Potentiale bekannt.

Das Umweltbundesamt ruft bis zum 10. Februar zum Einreichen von Projekten aus, die dazu beitragen, den Folgen des Klimawandels in Deutschland zu begegnen.

Nicht alle Aufgaben können Start-ups intern erledigen. Der High-Tech Gründerfonds rät daher zum Beispiel Designdienstleistungen zuzukaufen.

EXIST-Start-up Celonis hat den mit 250.000 Euro dotierten Zukunftspreis vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier verliehen bekommen.

Das 69. Business Angels Panel zeigt, in welche Branchen die meisten Investments von Business Angels fließen.

Im Kontext der sicheren Digitalisierung im Gesundheitswesen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI einen neuen Leitfaden „Sicherheit von Medizinprodukten - Leitfaden zur Nutzung des MDS2 aus 2019“ veröffentlicht.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat grüne Start-ups aus Hamburg, Köln, Münster und Berlin ausgezeichnet.

Eco - Verband der Internetwirtschaft hat eine Studie über das Potenzial von künstlicher Intelligenz in deutschen Unternehmen erstellt.

Bis zum 10. Januar 2020 können Nominierungen für den nächsten German Startup Award abgeben werden.

Die Gründer Lukas Weick, Alexander Anisimov und Dan Romescu entwickeln ein elektronisches Stethoskop für den Hausgebrauch, das Herztöne und Lungengeräusche erkennt und sie mithilfe von künstlicher Intelligenz analysiert.

Das German Standards Setting Institute (GESSI) hat seine Arbeit an zweisprachigen Standardverträgen für Business Angels und Start-ups fortgesetzt.

Sieben der zwölf Start-ups, die ab Januar bzw. April das dreimonatige Intensivprogramm des German Accelerator in New York bzw. im Silicon Valley beginnen, haben eine Frau im Gründungsteam.

Weitere Informationen

  • 24.
    Jan

    BMWi auf der KarriereStart in Dresden

    24.01.2020Dresden

    Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie (BM­Wi) be­tei­ligt sich vom 24. – 26. Ja­nu­ar 2020 an der Bil­dungs-, Job- und Grün­der­mes­se in Dres­den mit ei­nem um­fang­rei­chen In­for­ma­ti­ons- und Ser­vice­an­ge­bo­te.

    Zum Termin
  • 29.
    Jan

    Gründen mit Stipendium: Informationsveranstaltung zum EXIST Gründerstipendium und Berliner Startup Stipendium

    29.01.2020Berlin

    Ziel der Ver­an­stal­tung ist, al­len in­ter­es­sier­ten ab­schluss­na­hen Stu­die­ren­den, wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rIn­nen und Alum­ni ei­nen Über­blick über die För­der­pro­gram­me „Ber­li­ner Star­tup Sti­pen­di­um“, „EXIST Grün­ders­ti­pen­di­um“ und „EXIST For­schungs­trans­fer“ zu ge­ben und die För­der­fä­hig­keit zu über­prü­fen.

    Zum Termin

Navigation

  • Seiten blättern

Seite empfehlen: