Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Nachrichten

Sie finden hier Neuigkeiten aus den Gründungsnetzwerken und EXIST-geförderten Hochschulen sowie zum EXIST-Förderprogramm.

Die 24. interdisziplinäre Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand findet im Jahr 2020 vom 30. September bis zum 02. Oktober in Karlsruhe statt.

EXIST-Start-up aedifion GmbH erhält ein siebenstelliges Investment aus seiner neusten Seed-Finanzierungsrunde mit einer international agierenden Venture Capital Gesellschaft und drei Business Angels aus den Bereichen Immobilienwirtschaft, Gebäudeautomatisierung und Raumlufttechnik.

EXIST-Start-up PearProgramming ist diesjähriger Gewinner des Innovationspreises delina in der Kategorie „Frühkindliche Bildung und Schule“.

Das RKW Kompetenzzentrum hat den Global Entrepreneurship Monitor im Hinblick auf das Gründungsverhalten von Frauen ausgewertet.

Bis zum 16. Februar 2020 können sich Start-ups für die deutsch-britische Digital Catapult Challenge bewerben.

Das Business Angels Netzwerk Deutschland hat das Jahr 2020 zum „Women Business Angels Year“ ausgerufen.

Mit dem neuen „Bundespreis Umwelt und Bauen“ wollen das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie das Umweltbundesamt (UBA) Projekte mit Vorbildcharakter in puncto Nachhaltigkeit auszeichnen.

Zum dritten Mal suchen DECHEMA, Business Angels FrankfurtRheinMain und High-Tech Gründerfonds Ideen, Konzepte und Businesspläne aus den Bereichen Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie.

Das Institut für Mittelstandsforschung Bonn (IfM) befragte rund 2.000 Unternehmen zu den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen.

Die Zahl der innovations- oder wachstumsorientierten jungen Unternehmen in Deutschland ist erneut gestiegen: Im Jahr 2018 gab es 70.000 Start-ups und damit rund 10.000 mehr als im Jahr zuvor.

Das Münchner EXIST-Start-up Mecuris sichert sich zum Jahresauftakt eine neue Millionenfinanzierung.

Gründen funktioniert nicht nur in Metropolen. Deutschland verfügt über beeindruckende regionale Gründer-Ökosysteme, aus denen starke Unternehmerinnen und Unternehmer hervorgehen, wie die neue Videoreihe der Gründungsoffensive „GO!“ zeigt.

Baden-Württemberg sucht die besten Geschäftsideen von Frauen: Bewerbungen sind bis 18. April 2020 möglich.

Das EXIST-Startup Vectoflow GmbH entwickelt maßgeschneiderte Strömungssonden und Systeme durch die 3D-Drucktechnologie, und bereichert somit die Ingenieurwissenschaften.

Neu bei EXIST ist seit Dezember 2019 das Start-up Nia Health. Die Ausgründung aus der Charité hat eine App entwickelt, die Neurodermitispatienten als Krankheitstagebuch mit Beratungsfunktion dient.

Der High-Tech Gründerfonds hat eine internationale Studie zur Zusammenarbeit von Start-ups mit Industriepartnern ausgewertet.

Zu Beginn des Jahres 2020 ist die Transferstelle der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ gestartet.

Die Ergebnisse aus dem aktuellen „Startup-Report 2019“ des Digitalverbands Bitkom basieren auf einer Umfrage unter IT- und Internet- Start-ups

Der Start Up Energy Transition (SET) Award ist ein Wettbewerb, der Start-ups mit Ideen für den globalen Energie- und Klimawandel auszeichnet.

Das RKW-Kompetenzzentrum hat eine Studie zum Thema Online-Zugangsgesetz und Unternehmensgründung erstellt.

Mit dem neuen Förderprogramm erweitert das Bundeswirtschaftsministerium den Fokus seiner Innovationsförderung auch auf marktnahe nichttechnische Innovationen.

Die Preisträger haben ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in herausragender Weise in ein technisches Verfahren übertragen, das aus Abwärme CO2-freien Strom erzeugt.

Das BMWi-Expertenforum beantwortet Einstiegsfragen rund um das Thema Patente, Gebrauchsmuster und andere Schutzrechte.

Die meisten Start-up-Gründerinnen und Gründern würden mit ihrem heutigen Wissen erneut ein Unternehmen gründen.

Der bundesweite Gründungswettbewerb start2grow ist offen für technische oder digitale Ideen, die die Grundlagen für ein innovatives Produkt oder eine innovative Dienstleistung bilden.

Eine ökologische Beschichtung für Saatgut ist das Erfolgsrezept des 2017 gegründeten Start-ups SeedForward, einer Ausgründung aus der Universität Oldenburg.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier gibt Preisträger im Wettbewerb EXIST-Potentiale bekannt.

Das Umweltbundesamt ruft bis zum 10. Februar zum Einreichen von Projekten aus, die dazu beitragen, den Folgen des Klimawandels in Deutschland zu begegnen.