Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Nachrichten

Sie finden hier Neuigkeiten aus den Gründungsnetzwerken und EXIST-geförderten Hochschulen sowie zum EXIST-Förderprogramm.

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland. Bewerbungen sind noch bis zum 14. November möglich.

Der Wirtschaftsraum Augsburg erlangt mit Flowsight eine weitere Förderung mit dem EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland werden 2022 mit einem weitreichenden Programm für Präsentationen auf Messen im Ausland unterstützt. Mehr noch als in den vergangenen Jahren ist die Förderung von Messeauftritten in Europa möglich.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie die Bundesländer Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein haben eine gemeinsame Absichtserklärung zur Weiterentwicklung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) unterzeichnet.

Ein Forschungsteam der Universität Kassel konnte im physikalischen Modell beweisen, dass elektrische Felder das spezifische Spike-Protein der Viren inaktivieren. Nun sollen die Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt und Verfahren entwickelt werden, die zum Beispiel in Luftfilteranlagen Anwendung finden.

Die Förderung durch EXIST Forschungstransfer erlaubt nun dem EXIST-Team, ihre Ergebnisse aus der Forschung in einem Produkt zur Marktreife zusammenzuführen.

Die TransferAllianz und der Bundesverband Deutsche Startups e.V. haben einen Prozess-Leitfaden zur IP-Verwertung an Ausgründungen erarbeitet. Der Leitfaden enthält Empfehlungen zu einzelnen Prozessschritten sowie zu den damit verbundenen Dokumenten und zum Umgang der Verhandlungspartnerinnen und -partner miteinander.

Knapp 70 Unternehmen und Interessierte aus der Wissenschaft informieren sich beim Vortrag 3D-Druck@Optik über den Einsatz von 3D-Druckern in Prototyping und Fertigung.

Die robotergestützte Technologie der Konstanzer Unternehmung überzeugt logistisch in vielen Branchen und ist gerade für KMU geeignet.

Unternehmen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, können seit 6.10.2021 Anträge auf die bis zum Jahresende verlängerte Überbrückungshilfe III Plus für den Förderzeitraum Oktober bis Dezember 2021 stellen.

Die beiden Schwerpunktthemen des diesjährigen European Cyber Security Month (ECSM) sind „Erste Hilfe für den digitalen Notfall“ und „Sicheres digitales Zuhause“.

Drei Wissenschaftler der Universität Ulm wurden mit ihrer Ausgründung Sensific für die Anschlussförderung EXIST Forschungstransfer Phase II des BMWi ausgewählt, um ein optisches Mess- und Automatisierungs-System marktreif zu machen.

Die Forschungsgruppe „Cybersicherheit für Künstliche Intelligenz“ der Westfälischen Hochschule unterstützt als Konsortialpartner das Projekt Service-Meister.

Bis zum 19. Oktober 2021 können sich Gründungsinteressierte mit einer innovativen Geschäftsidee in Sachsen für den InnoStartBonus bewerben.

Das BMWi vergibt einen mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis „Digitale Nachhaltigkeit“ für das beste Konzept einer Unternehmensgründung zu einem digitalen Produkt oder einer digitalen Dienstleistung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

Wir haben die häufigsten Fragen rund um das Thema EXIST-Potentiale mit den entsprechenden Antworten auf der Webseite von EXIST veröffentlicht.

Blockchain-Methoden der letzten Generation verbrauchen deutlich weniger Ressourcen und Energie als die Methoden der ersten Generation. Das schließt die Studie „Nachhaltigkeitskriterien Blockchain“ des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt, Energie.

Das auf elektrische Ladeinfrastruktur spezialisierte Unternehmen stellt neue Generation "Aqueduct" vor

Mit der PLAN3T-App CO₂-Fußabdruck minimieren und Belohungen erhalten

Ab sofort werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Website von Hessen Ideen vorgestellt und starten in das Online-Voting. Bis zum 13. Oktober 2021 kann für eines der Gründungvorhaben abgestimmt werden.

Ein Interview mit Dr. Sumedha Chouthe (Program Director) und Shivi Jain (Program Manager) India Market Discovery Program

"Skepsis ist vollkommen normal. Ich kann das verstehen. Ein kostenloses Coaching-Angebot gibt es (noch) nicht in vielen Unternehmen."

Im Rahmen der Preisverleihung an der Universität von Salamanca wurden die wichtigsten Preise für junge Wissenschaftler bekannt gegeben.

Ein IT-Unternehmen wird zur virtuellen Organisation, da virtuelle Teams mehr sind als Freelancer. Leitbild für Start-ups der Zukunft?

Die neue „Cybersicherheitsstrategie für Deutschland 2021“ bildet den Rahmen für die Cybersicherheit für die nächsten fünf Jahre.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Innovationen, die Umweltaspekte mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen in Einklang bringen.

Bundesumweltministerium gewährt Förderbescheid in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro.

Piznet Aktionswoche vom 20. bis 24. September 2021 zu den Potentialen des geistigen Eigentums.

Der Global Entrepreneurship Monitor 2020/2021 jetzt als Print und Download.

Nach dem Corona-Einbruch von Frühjahr 2020 sieht es für Unternehmensgründungen in Deutschland inzwischen besser aus.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gibt Startschuss für Wasserstoff-Cluster im Rheinischen Revier

Das Bundesumweltministerium fördert den Aufbau des innerstädtischen E-Campus Freiburg, in dem öffentliche Gebäude mit Wärme und Energie aus Erneuerbaren Energien versorgt werden sollen.

Das Start-up MOIRAmed erhält das EXIST-Gründerstipendium.

Der neue Leitfaden für EXIST-Forschungstransfer ist online.

Um das Thema Unternehmensgründung an der Jade Hochschule bekannter zu machen, hat das Team der Jade Startup Box einen Podcast rund um die Themen Gründung, Start-ups und Entrepreneurship gestartet.

Auf dem Weg, theoretische Ergebnisse in Produkte oder Dienstleistungen zu verwandeln, begleitet das Gründungsberatungsteam von Startbahn 13 an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTKW) seit April 2020 Gründungsinteressierte und Start-ups.

Das neue Zertifikat für Entrepreneurship soll Studierende an der Technischen Hochschule Nürnberg ab dem Sommersemester 2021 für das Thema Unternehmensgründung sensibilisieren und begeistern.

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin etabliert sich mit ihrem Startup Incubator Berlin (SIB) dem Gründungsradar 2020 zufolge als führende Gründungshochschule in der Hauptstadt.

Die Hochschule Neu-Ulm startet am 1. März 2021 eine deutschlandweite 3D-Druck-Challenge.

Unternehmen aller Größen und Branchen, Studierende und Pioniere im nationalen und internationalen Raum sind aufgerufen, sich bis zum 12. April 2021 für den zehnten Bundespreis Ecodesign zu bewerben.

Die Bundesregierung bietet umfangreiche Maßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen an, um den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegen zu wirken.