Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

EXIST Start-up Germany

Aktuelle Bewertung:3.7 von5 Sternen 3 Bewertungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützte das zweijährige Modellprojekt "EXIST Start-up Germany". Ziel war es, technologieorientierte Gründerinnen und Gründer aus Israel mit der deutschen akademischen Gründungslandschaft - insbesondere mit der Start-up-Region Berlin - zu vernetzen. EXIST war Partner des Programms. Das zweijährige Pilotprogramm wurde erfolgreich im Juni 2017 abgeschlossen und befindet sich zurzeit in der Evaluation. Weitere Details über eine mögliche Fortführung des Programms werden hier zur gegebenen Zeit veröffentlicht.

Ansicht Logos 50 Jahre sowie EXIST Startup Germany

Mit EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer hat Deutschland für die frühe Gründungsphase aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen international herausragende Startbedingungen geschaffen. Bislang gibt es keine vergleichbaren Förderprogramme im Ausland. Aus Anlass des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Israel steht die EXIST-Förderung nun auch technologieorientieren israelischen Akademikerinnen und Akademikern, die in der Hauptstadtregion Berlin ein Start-up gründen, zur Verfügung. Ende Juni 2015 startete das Projekt in Tel Aviv.

Ansicht von Berlin mit Fernsehturm und Nikolaiviertel © Getty Images

Die digitalen Agenda und die Hightech Strategie der Bundesregierung betonen die Notwendigkeit der Vernetzung mit internationalen Partnern, die Förderung internationaler Kooperationen sowie die Entwicklung von neuen Mechanismen der internationalen Zusammenarbeit und des Transfers.

Insbesondere der Unterstützung von Innovationen durch gezielten Know-how Transfer im europäischen und internationalen Kontext wird ein hoher Stellenwert im globalisierten Wettbewerb eingeräumt. Unternehmen, Gründerinnen und Gründer müssen und sind heute bei der Wahl ihrer Standorte für Forschung, Entwicklung und Unternehmensaufbau flexibler als in der Vergangenheit. Ihre Wertschöpfungsketten werden internationaler und komplexer. Die Entwicklung und Etablierung eines Start-up-Programms für israelische Gründerinnen und Gründer zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland ist damit ein erster Schritt, um bestehende Initiativen in der internationalen Wahrnehmung zu stärken und den Transfer von Ergebnissen in innovative Geschäftsmodelle in Deutschland zu unterstützen.

Das Modellprojekt wurde in 2015 - 2017 vom Centre for Entrepreneurship der Technischen Universität Berlin unter Einbeziehung aller Universitäten in Berlin und Potsdam koordiniert. Ende 2016 startet eine neue Phase des Projektes, die die Projektaktivitäten auf das Bundesland Bayern erweitert hat.

München München
©  Fotolia

Die Projektträger in Bayern waren die MUC SUMMIT GmbH und das Gründerzentrum an der Ludwig-Maximilians-Universität München unter Einbeziehung weiterer Gründerzentren und Universitäten in München. Insbesondere bei der Beantragung von EXIST-Gründerstipendium haben die Gründerteams die nötige Beratung und Unterstützung aus den EXIST-Gründungsnetzwerken an den Berliner und Münchner Hochschulen erhalten.

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung*

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung von exist.de.

Artikelbewertung_Antwort1