Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

German Accelerator

Aktuelle Bewertung:3.6 von5 Sternen 7 Bewertungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit seinem Acceleratorenprogramm deutsche Start-ups beim Eintritt in den U.S.-amerikanischen und südostasiatischen Markt.

Logo German Accelerator

Gefördert werden drei- bis neunmonatige Aufenthalte in Palo Alto (Silicon Valley), New York City und Boston sowie in Südostasien. von bis zu zwei Personen des Unternehmens, der im Einzelfall verlängert werden kann. Die Auswahl der Start-ups erfolgt u.a. nach den folgenden Kriterien:

  • Die Gründung als Kapitalgesellschaft ist bereits in Deutschland vollzogen.
  • Die Unternehmen sollten nicht älter als fünf Jahre alt sein. In begründeten Fällen ist auch die Förderung von Unternehmen möglich, die älter sind.
  • Ein Businessplan, der entsprechende Wachstumsperspektiven und Internationalisierungsbestrebungen aufzeigt, sollte vorhanden sein.

German Accelerator Life Sciences (GALS)

Standort des GALS ist Boston/Cambridge, USA.  Ziel ist es, deutsche Start-ups sowie junge Unternehmerinnen und Unternehmen in der Life-Sciences-Branche mit Focus auf Digital Health, Diagnostik, Forschungsreagenzien, Medizintechnik, Plattformtechnologien und Therapeutika zu unterstützen: Sie können im größten Life Sciences Cluster in den USA mehrere Monate lang ihre Geschäftsidee, Produkte und Dienstleistungen auf dem U.S.-amerikanischen Markt testen und weiterentwickeln. Zudem bietet der GALS den Unternehmen Kontakte zu potenziellen Kunden, Mitarbeitern, strategischen Partnern und Investoren.

Ausführliche Informationen und Online-Bewerbung: German Accelerator Life Sciences (GALS)

Schild des German Accelerators in Palo Alto mitten im Silicon Valley. Schild des German Accelerators in Palo Alto mitten im Silicon Valley.
© German Accelerator

German Accelerator Tech

Im Tech-Segment des German Accelerator erhalten innovative Unternehmen aus der Hightech- und Digitalwirtschaft Zugang zu Mentoring- und Coaching sowie Kontakte zu Know-how-Trägern und potenziellen Kunden im weltweit führenden IT-Markt. Ein Team von Serial Entrepreneurs, Experten und Kapitalgebern begleitet die Unternehmerinnen und Unternehmer an der Ost- und Westküste der USA: entweder in Palo Alto/San Francisco oder New York City.

Ausführliche Informationen und Online-Bewerbung: German Accelerator Tech

Straßenschlucht in New York City Straßenflucht in New York City.
© German Accelerator

German Accelerator Southeast Asia (GASEA)

Der GASEA unterstützt Start-ups beim Markteintritt im südostasiatischen Raum. Das Büro des GASEA, mit Sitz in Singapur, stellt den Kontakt zu Mentoren, Investoren und weiteren Ansprechpartnern her. Es bietet Pitch-, Media- und interkulturelle Trainings an und vermittelt Start-ups an Unterstützungsangebote in Thailand, Indonesien, Malaysia, Vietnam und anderen Ländern der ASEAN-Region.

Ausführliche Informationen und Online-Bewerbung: German Accelerator Southeast Asia

Celebrating Innovation

Globale Querdenker, Innovatoren, Techies und Macher der Szene treffen auf internationale Gäste und führende Wirtschaftspartner: Celebrating Innovation präsentiert jedes Jahr in Berlin und anderen Städten eine Auswahl der innovativsten und wachstumsstärksten deutschen Tech-Start-ups.

German Accelerator #scaleglobally Das Motto des German Accelerator: Scale Globally.
© German Accelerator / Alexander Klebe

Die rund 400 Gäste aus Deutschland und den USA fiebern mit, wenn es heißt "AND THE WINNER IS …". Denn die Start-ups erfahren erst im Rahmen der Abendveranstaltung, ob sie für die Teilnahme am German Accelerator Tech ausgewählt wurden und die international besetzte Jury überzeugen konnten.

Ausführliche Informationen und Termine: Celebrating Innovation

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung*

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung von exist.de.

Artikelbewertung_Antwort1

Weitere Informationen

  • EXIST hat sein erstes Einhorn Start-up

    Eine Milliarde Dollar! So hoch haben Finanzexperten das EXIST-geförderte Start-up Celonis bewertet.

    Zur Meldung
  • 35. EXIST-Workshop diskutiert über Fortsetzung der Hochschulförderung

    150 Teilnehmer von Hochschulen und Gründungsnetzwerken kamen am 25. und 26. Juni an der Universität Würzburg zusammen, um sich über Strategien und Erfahrungen in der Unterstützung von Start-ups aus der Wissenschaft auszutauschen.

    Zur Meldung
  • eco://award krönt Spitzenleistungen der Internetwirtschaft 2018

    Der eco-Verband der Internetwirtschaft hat den eco://award für internetbasierte Projekte ausgelobt.

    Zur Meldung
  • High-Tech Gründerfonds geht 500. Beteiligung ein

    Die Erfahrungen, die der High-Tech Gründerfonds (HTGF) aus den Investments in 500 Start-ups gewonnen hat, sollen in Zukunft noch stärker in das tägliche Business einfließen.

    Zur Meldung
  • Risikokapital als Treibstoff für Innovationen, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit

    Eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger, der Internet Economy Foundation (IE.F) und des Bundesverbandes Deutscher Kaptalbeteiligungsgesellschaften beleuchtet den deutschen Risikokapitalmarkt.

    Zur Meldung

Navigation

  • Seiten blättern