Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

German Accelerator

German Accelerator © German Accelerator

Der German Accelerator unterstützt vielversprechende Start-ups bei ihren Schritten auf den internationalen Markt. An den Innovationsstandorten San Francisco, Silicon Valley, New York, Boston und Singapur begleitet das Team aus Mentorinnen und Mentoren sowie Expertinnen und Experten ausgewählte Gründerinnen und Gründer mit Know-how, Trainings und Workshops sowie Coaching- und Beratungsangeboten. Zudem erhalten die Teilnehmenden neben kostenfreien Büroräumen Zugang zu einemglobalen Netzwerk aus Partnern, Investorinnen und Investoren.

Der German Accelerator ist auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Start-ups zugeschnitten. Das Team arbeitet mit großer Leidenschaft daran, Start-ups aus Deutschland zu globalen Marktführern zu machen. Der German Accelerator wird von der German Entrepreneurship GmbH betrieben und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Die Bewerbungsfristen finden Sie hier.

Standorte in den USA und Singapur
Start-ups, die in die USA expandieren möchten, können zwischen den Standorten Silicon Valley und New York wählen. Für Unternehmen im Bereich Life Sciences gibt es ein Spezialprogramm in Cambridge bei Boston. das GA-Büro in Singapur dient als Tor zu den Märkten in Südostasien. Die Ansprechpartner in München und Berlin dienen als übergreifende Schaltzentrale und Anlaufstelle in Deutschland.

Neu: „Kickstart International”
Das neue Kickstart International Programm des German Accelerator sensibilisiert Start-ups für das Thema Internationalisierung und bereitet interessierte Gründungsteams auf das GA-Programm im Ausland vor. Workshops und der Austausch mit Expertinnen und Experten sorgen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für eine steile Lernkurve. Das Programm wird von der German Entrepreneurship GmbH betrieben und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziert.

Die Vorteile des Kickstart International Programm

  • Start-ups erlangen ein besseres Verständnis, weshalb und wann die internationale Expansion für sie relevant ist.
  • Die notwendigen Kenntnisse zum Aufbau eines skalierbaren Business werden früh vermittelt.
  • Das Programm hilft dabei, festzustellen, ob ein Unternehmen bereit ist für die internationale Expansion.
  • Start-ups legen unter der Anleitung erfahrener Mentorinnen und Mentoren den Grundstein für mögliche Expansionsvorhaben.
  • Alle Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer können mit über 300 Mentorinnen und Mentoren aus Deutschland, Asien und den USA Kontakt aufnehmen.

Teilnahmebedingungen
Start-ups müssen in Deutschland mit einer der folgenden Rechtsformen registriert sein: UG (haftungsbeschränkt), AG, GmbH, GmbH & Co. KG (für GbRs wird auf individueller Basis über eine mögliche Teilnahme entschieden). Außerdem müssen die Bewerberinnen und Bewerber unterhalb der offiziellen EU De-minimis Förderung liegen.