Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Konditionen und Bedingungen zum EXIST-Gründerstipendium

Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Beantragung eines EXIST-Gründerstipendiums.

  • Wer wird gefördert?

    • Wissenschaftler/innen aus öffentlichen, nicht gewinnorientierten

      • außeruniversitären Forschungseinrichtungen
      • Hochschulen
    • Hochschulabsolventen und ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (bis zu fünf Jahre nach Abschluss bzw. Ausscheiden).
    • Studierende, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens die Hälfte ihres Studiums absolviert haben, wobei das Team nicht mehrheitlich aus Studierenden bestehen darf.
    • Gründerteams bis max. drei Personen.
    • Eines der bis zu drei Teammitglieder kann auch mit einer qualifizierten Berufsausbildung als technische Mitarbeiterin/technischer Mitarbeiter gefördert werden. Ebenfalls kann der Abschluss eines Teammitglieds länger als fünf Jahre zurückliegen.
  • Was wird gefördert?

    • Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben.
    • Innovative wissensbasierte Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen.
  • Wie wird gefördert?

    • Sicherung des persönlichen Lebensunterhalts über ein Stipendium:

      • Promovierte Gründer/innen 3.000 Euro/Monat
      • Absolventen mit Hochschulabschluss 2.500 Euro/Monat
      • Technische/r Mitarbeiter/in 2.000 Euro/Monat
      • Studierende 1.000 Euro/Monat
      • Kinderzuschlag: 150 Euro/Monat pro Kind
    • Sachausgaben:

      • bis zu 10.000 Euro für Einzelgründungen (bei Teams max. 30.000 Euro)
    • Coaching:

      • 5.000 Euro
    • Die maximale Förderdauer beträgt ein Jahr.
  • Was müssen Hochschule, Forschungseinrichtung und Gründer leisten?

    • Hochschule bzw. Forschungseinrichtung

      • ist in ein Gründernetzwerk eingebunden.
      • stellt dem Gründer/der Gründerin einen Mentor und einen Arbeitsplatz zur Verfügung und garantiert kostenfreie Nutzung der Infrastruktur.
      • verwaltet Fördermittel
    • Gründer/in

      • erhält Coachingleistungen des Gründer-Netzwerks.
      • besucht eintägiges Seminar "Gründerpersönlichkeit"
      • präsentiert erste Ergebnisse zum Businessplan nach fünf Monaten.
      • legt Businessplan nach zehn Monaten vor.
      • führt Steuern und Sozialversicherungen eigenverantwortlich ab.
  • Ist eine Unternehmensgründung während der Förderphase möglich?

    • Ja, sie darf allerdings nicht bereits zu Beginn der Förderung erfolgt sein.
  • Wer stellt den Antrag?

    • Hochschulen
    • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Wann kann der Antrag gestellt werden?

    • Der Antrag kann jederzeit gestellt werden.

Informationen zur Vereinbarkeit von Landesprogrammen und dem EXIST-Gründerstipendium

Detailinformationen sowie Ansprechpartner zu den Landesprogrammen finden Sie in der Förderdatenbank Bund, Länder und EU.

Land/
Programm

Abgrenzung/Abstimmung

BB (Brandenburg)
Gründung innovativ
Die Förderung erfolgt erst im Anschluss an EXIST.
BE (Berlin)
Berlin Startup Stipendium
Im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium erfolgt keine Förderung durch das Berlin Startup Stipendium.
Das EXIST-Gründerstipendium kommt für Gründungsvorhaben infrage, die aufgrund besonderer technologischer Hausausforderungen ihr Vorhaben im Rahmen des BSS (max. 8 Monate) nicht zum Abschluss bringen und noch kein Unternehmen gründen konnten.
BW (Baden-Württemberg)
Junge Innovatoren
Die Förderung erfolgt erst nach der Förderung im EXIST-Gründerstipendium oder im Fall einer Ablehnung im EXIST-Gründerstipendium.
BY (Bayern)
FLÜGGE
Die Förderung erfolgt entweder im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium oder im Fall einer Ablehnung von EXIST-Gründerstipendium.
HE (Hessen)
Hessen Ideen
Im Anschluss an eine Föderung durch Hessen Ideen ist eine Förderung durch das EXIST-Gründerstipendium möglich.
MV (Mecklenburg-Vorpommern)
Gründersti-pendium
Die Förderung durch das Landesprogramm erfolgt im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium. Der fertige Businessplan muss eingereicht werden und die Gründung erfolgen.
Eine EXIST-Förderung im Anschluss an das Gründerstipendium MV ist nicht möglich.
NI (Niedersachsen)
Gründerstipendium
Die Förderung durch das EXIST-Gründerstipendium im Anschluss an das Landesstipendium ist möglich, wenn die Landesförderung max. 8 Monate umfasst, keine Gründung realisiert wurde und lediglich Machbarkeitsstudien durchgeführt wurden.
NW (Nordrhein-Westfalen)
Gründerstipendium.NRW
Gründungsvorhaben, die aufgrund besonderer technologischer Hausausforderungen ihr Vorhaben im Rahmen des Gründerstipendiums NRW (max. 8 Monate) nicht zum Abschluss bringen konnten, können durch EXIST-Gründerstipendium gefördert werden.
Die Förderung durch das Gründerstipendium.NRW erfolgt nach EXIST.
RP (Rheinland-Pfalz)
Start-up innovativ
Die Förderung erfolgt im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium.
SH (Schleswig-Holstein)
Gründerstipendium Schleswig-Holstein
Die Förderung durch das EXIST-Gründerstipendium im Anschluss an das Landesstipendium ist nur dann zulässig, wenn die Landesförderung max. 8 Monate erfolgt ist, keine Gründung realisiert wurde und lediglich Machbarkeitsstudien durchgeführt wurden.
SL (Saarland)
Förderung von Gründungen aus den saarländischen Hochschulen
Die Förderung erfolgt im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium.
SN (Sachsen)
Technologiegrün-derstipendium
Die Förderung erfolgt im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium oder im Fall einer Ablehnung von EXIST.
ST (Sachsen-Anhalt)
ego.-Start
Für die Förderung durch ego.-Start muss ein qualifizierter Businessplan vorgelegt werden. Die Förderung erfolgt im Anschluss an das EXIST-Gründerstipendium.
TH (Thüringen)
Thüringer Gründerprämie
Eine Förderung erfolgt nur, wenn das EXIST-Gründerstipendium abgelehnt wurde. Eine Negativbescheinigung erfolgt auf Grundlage des eingereichten Antrages.
Creative Commons Lizenzvertrag

Weitere Informationen

  • Neuer Leitfaden für EXIST-Forschungstransfer

    Der neue Leitfaden für EXIST-Forschungstransfer ist online.

    Zur Meldung
  • Innovationspreis Reallabore 2022

    Nach der ersten Verleihung im Mai 2020 an herausragende Reallabore in vielfältigen Bereich, so etwa für autonomes Fahren auf der Straße oder der Schiene, Drohnenanwendungen, neue Lösun-gen für Telemedizin oder öffentliche Verwaltungen, sucht das BMWi nun Bewerber für den zweiten Innovationspreis.

    Zur Meldung
  • Borderstep Impact Guide veröffentlicht

    Der Guide liefert Gründungsförderakteuren, Programmverantwortlichen und der Begleitforschung Impulse, Orientierungen und Lösungsansätze, wie die Wirkung von Gründungsförderprogrammen bewertet und gesteuert werden kann.

    Zur Meldung

Navigation

  • Seiten blättern

Seite empfehlen: