Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Das EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee realisieren und in einen Businessplan umsetzen möchten. Bei den Gründungsvorhaben sollte es sich um innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Projekte mit signifikanten Alleinstellungsmerkmalen und guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handeln.

Attraktive Konditionen beim EXIST-Gründerstipendium

Was genau sind die Konditionen beim EXIST-Gründerstipendium? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier:

  • Wer wird gefördert?

    • Wissenschaftler/innen aus öffentlichen, nicht gewinnorientierten

      • außeruniversitären Forschungseinrichtungen
      • Hochschulen
    • Hochschulabsolventen und ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (bis zu fünf Jahre nach Abschluss bzw. Ausscheiden).
    • Studierende, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens die Hälfte ihres Studiums absolviert haben, wobei das Team nicht mehrheitlich aus Studierenden bestehen darf.
    • Gründerteams bis max. drei Personen.
    • Eines der bis zu drei Teammitglieder kann auch mit einer qualifizierten Berufsausbildung als technische Mitarbeiterin/technischer Mitarbeiter gefördert werden. Ebenfalls kann der Abschluss eines Teammitglieds länger als fünf Jahre zurückliegen.
  • Was wird gefördert?

    • Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben.
    • Innovative wissensbasierte Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen.
  • Wie wird gefördert?

    • Sicherung des persönlichen Lebensunterhalts über ein Stipendium:

      • Promovierte Gründer/innen 3.000 Euro/Monat
      • Absolventen mit Hochschulabschluss 2.500 Euro/Monat
      • Technische/r Mitarbeiter/in 2.000 Euro/Monat
      • Studierende 1.000 Euro/Monat
      • Kinderzuschlag: 150 Euro/Monat pro Kind
    • Sachausgaben:

      • bis zu 10.000 Euro für Einzelgründungen (bei Teams max. 30.000 Euro)
    • Coaching:

      • 5.000 Euro
    • Die maximale Förderdauer beträgt ein Jahr.
  • Was müssen Hochschule, Forschungseinrichtung und Gründer leisten?

    • Hochschule bzw. Forschungseinrichtung

      • ist in ein Gründernetzwerk eingebunden.
      • stellt dem Gründer/der Gründerin einen Mentor und einen Arbeitsplatz zur Verfügung und garantiert kostenfreie Nutzung der Infrastruktur.
      • verwaltet Fördermittel
    • Gründer/in

      • erhält Coachingleistungen des Gründer-Netzwerks.
      • besucht eintägiges Seminar "Gründerpersönlichkeit"
      • präsentiert erste Ergebnisse zum Businessplan nach fünf Monaten.
      • legt Businessplan nach zehn Monaten vor.
      • führt Steuern und Sozialversicherungen eigenverantwortlich ab.
  • Ist eine Unternehmensgründung während der Förderphase möglich?

    • Ja, sie darf allerdings nicht bereits zu Beginn der Förderung erfolgt sein.
  • Wer stellt den Antrag?

    • Hochschulen
    • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Wann kann der Antrag gestellt werden?

    • Der Antrag kann jederzeit gestellt werden.

EXIST-Gründerstipendium EXIST-Gründerstipendium
© iStock - pixelliebe

Fördermittelgeber

Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert. Der ESF ist einer der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds, nähere Informationen dazu unter www.die-strukturfonds.de.

Logos für ESF

Weitere Informationen

  • 06.
    Nov

    1. Virtueller EXIST-Workshop

    06.11.2020Online

    Für den Start der Work­shop Rei­he möch­te wir Sie gern zu un­se­rem ers­ten vir­tu­el­len EXIST-Work­shop am 06.11.2020, ab 9:45 Uhr (Webex-Kon­fe­renz) ein­la­den.

    Zum Termin
  • 14.
    Okt

    2. Age Tech Bootcamp

    14.10.2020Chemnitz und online

    Am 14. und 15. Ok­to­ber star­tet das 2. Age Tech Boot­camp für al­ters­be­zo­ge­ne Ge­schäfts­mo­del­le in Chem­nitz.

    Zum Termin
  • 22.
    Sep

    HR Innovation Roadshow erstmalig online

    22.09.2020Online (mehrere Termine)

    Die HR In­no­va­ti­on Roads­how bringt in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz in­no­va­ti­ve „Hu­man Re­sour­ce“ Start-ups und er­fah­re­ne Per­so­na­ler zu­sam­men. Der Schwer­punkt der Roads­how liegt auf kur­zen Pit­ches der ein­zel­nen HR Start-ups so­wie viel Zeit für Aus­tausch und Fra­gen.

    Zum Termin
  • 16.
    Nov

    Gründerwoche Deutschland 2020: Partner gesucht

    16.11.2020

    Men­schen für krea­ti­ves und un­ter­neh­me­ri­sches Den­ken und Han­deln be­geis­tern. Das ist das Ziel der Grün­der­wo­che Deutsch­land.

    Zum Termin

Navigation

  • Seiten blättern

Seite empfehlen: