Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

MAXIMALE FÖRDERSUMME BEI VERBUNDVORHABEN
Wie hoch ist die derzeit angedachte max. Fördersumme bei einem Verbundvorhaben mehrerer Hochschulen/Universitäten?

Die Richtlinie EXIST-Potentiale erklärt dazu: "Bei Verbundprojekten und in begründeten Einzelfällen kann dieser Ausgabenrahmen überschritten werden, wenn die Mittel für den Erfolg ausschlaggebend sind und die ausdrückliche Zustimmung der Auswahljury vorliegt." Die Antragsteller sollte man daher das Augenmerk auf die Sinnhaftigkeit der vorgesehenen Maßnahmen und die Nachhaltigkeit des Gesamtprojektes legen. Die Beurteilung der Nachhaltigkeit, d.h. die Frage nach der Weiterfinanzierung der Maßnahmen nach Projektende, wird in der Beurteilung der Vorhaben durch die Wettbewerbsjury eine bedeutende Rolle spielen. Dies gilt für alle Anträge, ob Einzel- oder Verbundantrag. Bei Verbundanträgen, die eine Mehrzahl an Verbundpartner beinhalten, gilt folgendes:

  • In der Inhaltlichen Säule "International überzeugen" darf die Höchstgrenze von 1,5 Millionen Euro für eine teilnehmende Hochschule nicht überschritten werden. Insgesamt ist eine Überschreitung der Grenze von 5,0 Millionen Euro pro Verbund im Grundsatz nicht vorgesehen. Nur in dezidiert begründeten Einzelfällen kann mit Zustimmung der EXIST-Expertenjury von der Höchstgrenze für einen Verbund abgesehen werden, sofern eine plausible inhaltliche Begründung dies rechtfertigt.
  • In der Inhaltlichen Säule "Regional vernetzen" darf die Höchstgrenze von 1,0 Millionen Euro für eine teilnehmende Hochschule nicht überschritten werden. Insgesamt ist eine Überschreitung der Grenze von 5,0 Millionen Euro pro Verbund im Grundsatz nicht vorgesehen. Nur in dezidiert begründeten Einzelfällen kann mit Zustimmung der EXIST-Expertenjury von der Höchstgrenze für einen Verbund abgesehen werden, sofern eine plausible inhaltliche Begründung dies rechtfertigt.

Seite empfehlen: