Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

ACHEMA-Gründerpreis 2021

Datum
27.01.2020

Erstmals ist die Beteiligung auch für internationale Gründerinnen und Gründer möglich. Die Finalisten haben die Chance, sich im Rahmen der ACHEMA 2021 einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Drei Gesamtsieger erhalten darüber hinaus je ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Bis 31.3.2020 können Ideen, bis 31.7.2020 Konzepte und bis 30.11.2020 Businesspläne vorgelegt werden. Besonders in den frühen Phasen haben die Bewerberinnen und Bewerber von Beginn an die Möglichkeit, mit fachlich versierten Mentorinnen und Mentoren ihre Konzepte zu diskutieren und auf dieser Basis Unterstützung für die Ausarbeitung ihrer Businesspläne zu bekommen. Die Bewerberinnen und Bewerber sowie nach dem 1.7.2018 gegründete oder in Gründung befindliche junge Start-ups sollen schon in dieser frühen Phase Zugang zu potenziellen Investoren bekommen, um die Möglichkeiten einer Finanzierung zu besprechen. Unabhängig vom Zeitpunkt des Einstiegs in den Wettbewerb gehen alle Businesspläne, die bis zum 30. November 2020 vorliegen, ins Rennen um die Finalplätze.

Seite empfehlen: