Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Anteil der weiblichen Business Angels soll steigen

Datum
03.02.2020

Es gibt sie, die weiblichen Business Angels, die innovativen Start-ups mit Kapital und unternehmerischem Know-how unter die Arme greifen. Im letzten Jahr wurde sogar erstmals eine Frau zu Deutschlands „Business Angel des Jahres“ gekürt. Und den Preis der „Golden Aurora“ für „Europe‘s Female Angel Investor of the Year“ erhielt ebenfalls eine Deutsche aus München. Aber sie sind viel zu Wenige. Der Anteil liegt bei etwa sieben Prozent.

Das Business Angels Netzwerk Deutschland hat daher den ehrgeizigen Plan gefasst, den Anteil der Angel Investorinnen bis 2025 auf 25 Prozent zu steigern und deshalb das Jahr 2020 zum „Women Business Angels Year 2020“ ausgerufen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat die Schirmherrschaft übernommen. Ziel ist es, weibliche Business Angels vermehrt ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken, um mehr Frauen zu motivieren, als Business Angel aktiv zu werden. Mittelbar werde das auch dazu führen, dass mehr Gründerinnen Mut gemacht wird, mit einer eigenen Geschäftsidee an den Start zu gehen und Kapital und Know-how für Wachstum und Erfolg einzuwerben.

Seite empfehlen: