Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

DIN Innovationspreis 2016 geht an EXIST-Start-up AOM Systems GmbH

Datum
23.08.2016

Das EXIST-Start-up AOM Systems GmbH wurde für ihr Verfahren zur Vermessung von technischen Sprays in Echtzeit mit dem DIN Innovationspreis 2016 ausgezeichnet.

Verleihung des DIN Innovationspreis 2016 an AOM System GmbH

Das DIN Deutsches Institut für Normung erklärt dazu: "Die Qualität von Sprays spielt in vielen industriellen Prozessen eine bedeutende Rolle: zum Beispiel für die Lackierung von Fahrzeugen, bei der Herstellung von Granulaten oder für die Sprühtrocknung von Milchpulver. Mit der DIN SPEC 91325 wurde jetzt erstmals ein Verfahren definiert, mit dem sich Sprays reproduzierbar charakterisieren lassen. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Zählverfahren, mit dem sich mittels Laserstrahlen, präziser Optiken und einem leistungsfähigen Computersystem Größe und Geschwindigkeit einzelner Tropfen bestimmen lassen. Bei den bisher eingesetzten Messverfahren waren die Resultate nicht in der Präzision vergleichbar. Die Bestimmung der Eigenschaften von Sprays lässt sich am anschaulichsten am Beispiel der Automobilbranche demonstrieren. Denn die Qualität der Lackierung von Automobilen ist verkaufsentscheidend."

Die Gründer haben bei der Definierung ihres Verfahrens das Standardisierungstool DIN SPEC des DIN Deutschen Instituts für Normung genutzt, das sich explizit an Start-ups mit innovativen Lösungen richtet.

Die Gründer von AOM Systems GmbH wurden auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit intensiv durch HIGHEST, dem Gründungszentum der Technischen Universität Darmstadt begleitet. Die Unternehmensgründung von AOM Systems GmbH wurde von Anfang 2013 bis Mitte 2015 im Rahmen eines EXIST-Forschungstransfers durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie der Bundesrepublik Deutschland gefördert.