Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

BSI warnt vor Schwachstelle in Windows

Datum
16.03.2020

Eine Schwachstelle im Microsoft-Produkt Windows ermöglicht Schadprogrammen neben gezielten Angriffen auch die selbständige wurmartige Ausbreitung in betroffenen IT-Netzwerken. Microsoft hat bereits Patches zur Verfügung gestellt.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät aufgrund der kritischen Schwachstelle dringend dazu, die aktuellen Patches von Microsoft zu installieren - umgehend und flächendeckend. Dem BSI ist bislang keine aktive Ausnutzung der Schwachstelle bekannt. Da die Sicherheitslücke jedoch öffentlich bekannt geworden ist, könnte sich dies kurzfristig ändern.

Seite empfehlen: