Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

EXIST-Start-up Silolytics – Digitalisierung in der Silierung

Datum
09.09.2020

Die EXIST-Gründer Ties Junge, Fehmke Böckenhauer und Simon Ehrenstein haben eine Sensorplattform für LandwirtInnen zur Silageherstellung, ein durch Milchsäuregärung konserviertes Futtermittel für Nutztiere, ins Leben gerufen. Die Gründer werden seit Juni 2020 für die Dauer eines Jahres mit einem EXIST-Gründerstipendium vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und vom Inkubator des Zentrums für Entrepreneurship (ZfE) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) unterstützt.

Mit ihrer Sensorplattform „Silolytics“ wollen die EXIST-Gründer den Herstellungsprozess von Silagen optimieren und die Digitalisierung in der Landwirtschaft weiter vorantreiben. Ihr innovativer Ansatz ist ein ressourcenschonendes und gleichzeitig hochproduktives Verfahren, bei dem mindestens zwei verschiedene Substrate, beispielsweise Zuckerrüben und Stroh, gemeinsam siliert werden. Über eine App werden nicht nur Messungen für die Lagerhaltung vereinfacht, sondern vor allem automatische Dosierungen vom Co-Substrat ermöglicht, wodurch zusätzlich die Qualität der Erzeugnisse gesteigert wird.

Vorteile ergeben sich darüber hinaus auch für die Energieerzeugung, wenn der Maisanteil reduziert und mit alternativen Substraten ergänzt werden kann. Dies unterstützt die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben bezüglich des „Maisdeckels“, der vorsieht, den Maisanteil in Silos zunehmend zu reduzieren und somit Monokulturen zu vermeiden.

Bereits jetzt erhalten die EXIST-Gründer positives Feedback von landwirtschaftlichen Betrieben und leisten einen wichtigen Beitrag für die Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Seite empfehlen: