Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

EXIST-Start-up Flyla hilft mit neuer Plattform „Clever Ackern“

Datum
23.03.2020

Das EXIST Start-up Flyla hat im Kontext der Coronavirus-Krise eine Plattform entwickelt, die dazu beitragen soll, Ernten und Existenzen zu retten, denn in der Landwirtschaft fehlen helfende Hände.

Aufgrund des Corona-Virus werden derzeit dringend Erntehelfer auf deutschen Feldern gesucht. Hintergrund ist, dass angesichts der Grenzschließungen ein großer Mangel an Erntehelfern aus dem Ausland besteht. Das EXIST-Start-up Flyla ist eigentlich ein Flugportal, das klimakompensierte Flüge anbietet. Im Anbetracht der aktuellen Lage haben sich die EXIST-Gründer dazu entschlossen, die kostenlose Plattform „Clever Ackern“ zu gründen, um einen gesellschaftlichen Beitrag in der Krise zu leisten. Hier können sich zum Beispiel Schüler, Studierende oder Interessierte registrieren und sich über die Plattform mit passenden Landwirten in ihrer Region in Kontakt bringen lassen.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie der Bundesverband der Maschinenringe haben ebenfalls eine kostenlose Job-Vermittlungsplattform „www.daslandhilft.de: Job gesucht, Erntehelfer gefunden!“ gestartet. Die Plattform stellt den Kontakt zwischen Landwirten und Bürgen her, deren bisheriger Erwerb bereits aufgrund der Corona-Krise weggefallen ist.

Neben diesen Projekten hat auch der Gesamtverband der deutschen Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände (GLFA) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) und der SinD GmbH eine Online-Plattform ins Leben gerufen. Die Plattform „www.Saisonarbeit-in-Deutschland.de“ vermittelt ebenfalls zwischen Landwirten und interessierten Erntehelfern. Aufgrund der aktuellen Krisensituation erhebe der Betreiber SinD GmbH nach Angaben des Deutschen Bauernverband bis Ende Juni keinerlei Kosten für das Angebot.

Seite empfehlen: