Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Female Health Incubator zeigt beim ersten Demo-Day innovative Problemlöser

Datum
26.02.2021

Die ersten fünf Teams im Female Health Incubator haben nach sechs Monaten intensiver Arbeitsphase beim ersten Demo Day vielversprechende Geschäftskonzepte vor rund 50 Interessierten präsentiert. Bewerbungen für die zweite Runde können bis 28. März abgegeben werden.

Hannover hat eine starke Gesundheitswirtschaft, das ist bekannt. Jetzt kommen fünf Start-ups dazu, die mit Geschäftsideen rund um das Thema weibliche Gesundheit punkten. Denken, fühlen, schlafen - bei allem sind es die Hormone, die den Takt angeben, hormonelle Störungen sind die häufigste Ursache von Krankheiten. Das will das Team von Femveda, Katrin Blüge und Dragan Aldag, ändern. Ein tragbares Device in Form einer Kette oder eines Armbands soll es möglich machen, täglich den Hormonstatus zu messen und Beschwerden ganzheitlich nebenwirkungsfrei mit der neuen Health App zu behandeln. Das Team wurde Sieger des Abends und hat ein Einzelcoaching mit der Jury gewonnen, um weiteres Potenzial seiner unternehmerischen Idee zu heben.

Aber auch die anderen vier Teams konnten mit Problemlösern überzeugen. Alle fünf Start-ups werden seit September 2020 über den neuen „Female Health Incubator“ von hannoverimpuls gefördert, mit den Gründungen von oder mit Frauen dabei unterstützt werden, Geschäftsmodelle zu realisieren, die die weibliche Gesundheit im Fokus haben.

Seite empfehlen: