Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Neuer EU-Innovationsrat unterstützt Start-ups mit Beteiligungskapital

Datum
18.03.2021

Die EU-Kommission hat den Europäischen Innovationsrat (EIC) auf den Weg gebracht, damit aus Ideen der Wissenschaft schneller bahnbrechende Innovationen werden.

Der EIC ist eine Neuheit im Forschungsprogramm Horizont und weltweit einzigartig: Er verbindet die Forschung zu neuen Technologien mit einem beschleunigenden Element und einem Fonds, um innovative Start-ups und kleine und mittlere Unternehmen bei der Expansion zu unterstützen. Mit dem neuen Europäischen Innovationsrat will die Europäische Kommission ein Wirtschaftsumfeld schaffen, das Unternehmen jede Chance gibt, Weltspitze zu werden. Dafür stehen bis 2027 insgesamt 10 Milliarden Euro zur Verfügung.

Finanziert werden kleine und mittlere Unternehmen mit hohem Risiko, aber auch hohem Potenzial. Der Innovationsrat fördert Forscherinnen und Forscher mit Ideen für die nächste bahnbrechende Technologie und bietet ihnen Coaching, Matchmaking und Unterstützung bei der Gründung eines Unternehmens an. 1,5 Milliarden Euro sollen bereits in diesem Jahr fließen, rund die Hälfte der Mittel soll an Projekte im Rahmen des Green Deal, digitale Technologien und Innovationen im Gesundheitsbereich gehen.

Seite empfehlen: