Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Studie beleuchtet KI-Start-up-Ökosystem in Deutschland

Datum
07.09.2020

KI ist eine der Schlüsseltechnologien für die digitale Zukunft. Start-ups treiben diese Innovationen maßgeblich voran und nehmen eine wichtige Rolle bei der Stärkung der deutschen Wettbewerbsfähigkeit ein. Grund genug, genauer hinzuschauen und herauszufinden, wo deutsche Start-ups bei KI wirklich stehen. Daher veröffentlichten der Bundesverband Deutsche Startups e.V. und hubraum, der Tech-Inkubator der Deutschen Telekom, auf der IFA NEXT in Berlin die Studie „Künstliche Intelligenz - wo stehen deutsche Start-ups?“. Unterstützt wurde das Projekt zudem vom Institute for Applied AI der Hochschule der Medien in Stuttgart und dem KI Bundesverband.

Die wesentlichen Ergebnisse der Studie:
- KI-Start-ups sind Innovatoren für die deutsche Wirtschaft: 74 Prozent kooperieren mit etablierten Unternehmen - im allgemeinen Durchschnitt sind es nur 67 Prozent.

- Transfer aus der KI-Forschung in die Praxis ist ausbaufähig: Der Vergleich mit dem Top-Ökosystem Israel zeigt, dass es in Deutschland trotz eines hohen Forschungsoutputs im Bereich KI noch zu wenige Start-ups gibt.

- Fokus auf B2B aber viele unbesetzte Anwendungsfelder: 63 Prozent der deutschen KI-Start-ups haben einen klaren Fokus auf Geschäftskunden und richten sich stark an den Bedürfnissen der heimischen Industrie aus. So sind viele wichtige Anwendungsfelder wie Bildung oder Cybersecurity bisher kaum besetzt.

- Technik im Mittelpunkt: Während sich israelische Start-ups stark auf die Entwicklung von Lösungen in konkreten Branchen oder Funktionsbereichen (Vertrieb, Personalwesen) konzentrieren, werden hierzulande Geschäftsmodelle häufiger ausgehend von den technischen Möglichkeiten der Datenanalyse entwickelt.

- KI-Start-ups benötigen mehr Kapital: Weit mehr als jedes zweite KI-Start-up (58 Prozent) möchte sich durch Venture Capital finanzieren - bisher haben aber nur 21 Prozent Wagniskapital erhalten.

Die Studie liegt zum kostenlosen Download vor.

Seite empfehlen: