Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

Münchener Start-up ChargeX präsentiert auf der IAA neues Ladesystem

Datum
26.09.2021

Auf der IAA Mobility 2021 wurden viele Innovationen vorgestellt – vor allem rund um die Elektromobilität. Eine davon kommt vom Münchner Start-up ChargeX. Das junge Unternehmen, das sich auf Low-Cost-Ladeinfrastruktur spezialisiert hat, präsentierte den Besuchenden auf der Messe die zweite Generation seines Ladesystems Aqueduct.

Aqueduct ist eine intelligente Mehrfachsteckdose für E-Autos. Es gitl als IoT-Produkt und kann mit verschiedenen digitalen Services ergänzt werden. Das Connect Add-On bietet die Möglichkeit zum Live-Monitoring des Ladeparks, Reporting der Ladevorgänge sowie Verwaltung der Nutzer.

Der Clou des Systems besteht darin, dass bis zu zehn Fahrzeuge an nur einem Stromanschluss laden können. ChargeX trägt somit aktiv dazu bei, die Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge zu vervielfachen. Die neue Generation des Systems bringt vor allem eine Vereinfachung der Montage mit sich: Die Installation, zum Beispiel in Parkhäusern, soll nun in weniger als 60 Sekunden gelingen. Zugrunde liegt ein einfacherer Aufbau, der zugleich Installationsfehler minimiert.

Mit dem Aqueduct Add-On, der Drop-App, können Nutzer direkt mit dem Ladesystem interagieren und die Energie im System gemeinsam mit den anderen Nutzern teilen. So wird transparentes und nutzerzentriertes Laden möglich.

ChargeX war Preisträger aus Runde 1/2018 des „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“.

Seite empfehlen: