Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

EXIST-Start-up Fruitcore Robotics erhält Investment im siebenstelligen Bereich

Datum
11.10.2021

Dem Gründungsteam von Fruitcore Robotics, das ein EXIST-Gründerstipendium erhalten hatte, ist es in der Serie-A-Finanzierungsrunde gelungen, 17 Millionen Euro an Kapital von Investoren zur Unterstützung bereitgestellt zu bekommen. Jens Robert Riegger, Tobias Benjamin Kuentzle sowie Manuel Tobias Frey profitierten von Mai 2016 bis April 2017 vom EXIST-Gründerstipendium vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Da Unternehmen in der industriellen Fertigung heute nicht mehr ohne Automatisierung auskommen, hat sich das fünfköpfige Team auf Robotermodelle spezialisiert. Fruitcore Robotics, das eine Ausgründung der HTGW Konstanz ist, entwickelte 2016 den ersten Prototypen und überzeugt am Markt mittlerweile mit HORST. HORST steht dabei für Highly Optimized Robotic Systems Technology.

HORST kann komplexe Vorgänge in der Verpackung, beim Be- und Entladen, Stapeln und Sortieren abwickeln oder Pick-and-Play-Anwendungen ausführen. Der Industrieroboter ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die auf unterschiedliche Anforderungsprofile optimiert sind. Daher ist er in diversen Branchen, wie Metall- & Kunststoffverarbeitung, Medizintechnik, Elektronik sowie Bildung und Lehre einsatzfähig und gerade für KMU interessant.

Mit dem Einsatz spare „der Anwender durch die einfache Handhabung und die damit verbundene Flexibilität unserer Roboter Zeit und Geld“, sagt CFO Patrick Heimburger.

„Ein Roboter allein kann noch keine Anwendung automatisieren", ergänzt Mitgründer Jens Riegger. „Es benötigt eine intelligente Verknüpfung verschiedener Komponenten wie Greifer, CNC-Anlagen oder Sicherheitssysteme. „Mit unserer Software vernetzen wir diese Komponenten stärker als bislang in der Branche üblich und machen dadurch die ganze Anwendung intuitiv bedienbar, digital und eben auch bezahlbar“, so Riegger weiter.

Seite empfehlen: