Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

iit/startupdetector report 2019 mit neuen Einblicken in die Start-up Szene

Datum
16.03.2020

Die Handelsregisterauswertung von startupdetector und iit erlaubt neue Einblicke in die Start-up Szene. Das wissenschaftliche Institut hat sich mit dem auf Start-ups und das Handelsregister spezialisierten Dienst zusammengetan, um einen in seiner Vollständigkeit und Genauigkeit bisher einmaligen Einblick in die Zahlen und Fakten des deutschen Start-up Ökosystems zu erarbeiten. Anstelle von repräsentativen Umfragen, wie in anderen Studien üblich, wurden für diesen Report alle Handelsregisterbekanntmachungen des Jahres 2019 ausgewertet. Dadurch ist der Report nicht auf Hochrechnungen angewiesen und ermöglicht Analysen in nahezu beliebiger Detailtiefe.

Eine eigenhändige Start-up Klassifizierung aller Unternehmensgründungen sorgt zudem dafür, dass Start-ups (Kapitalgesellschaften mit innovativem eigenem Produkt und hohem Wachstumspotential) gesondert betrachtet werden können. Mit dieser Methode wurden aus 105.579 im Vorjahr gegründeten Unternehmen 2.289 (2,2 %) als Start-up identifiziert und diese nach Branchenzugehörigkeit, regionaler Verteilung, sowie der Zusammensetzung der Geschäftsführung untersucht. Gleichzeitig wurden für den Zeitraum Juli bis Dezember 982 Start-ups mit Finanzierungsrunden erfasst und das Investmentverhalten von allen 2.941 in diesem Zeitraum aktiven VCs, Business Angels und anderen Investoren betrachtet.

Seite empfehlen: