Navigationsbereich

Sie befinden sich hier:

oculavis gewinnen GRÜNDERPREIS NRW 2020

Datum
01.12.2020

Die ehemals EXIST-geförderte Ausgründung der Fraunhofer-Gesellschaft und der RWTH Aachen hat den GRÜNDERPREIS NRW 2020 gewonnen. Das Team der oculavis GmbH kann sich über ein Preisgeld von 30.000 Euro freuen. Die Gründer Martin Plutz, Dr. Markus Große Böckmann und Philipp Siebenkotten revolutionieren mit Hilfe von Augmented Reality den Kundendienst im Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen setzt auf Remote Support und Augmented Reality und ermöglicht zum Beispiel Fernwartung per Datenbrille. Dabei profitieren die Gründer sogar von der Corona-Pandemie, weil ihre Technologie Vor-Ort-Service und damit Geschäftsreisen überflüssig macht.

Auf Platz zwei und drei landeten die WMD Service GmbH aus Dortmund bzw. die Grubenhelden GmbH aus Gladbeck.

Mit Preisgeldern von insgesamt 60.000 Euro ist der GRÜNDERPREIS NRW einer der bundesweit höchstdotierten Wettbewerbe für innovative und erfolgreiche Gründerinnen und Gründer, Nachfolgerinnen und Nachfolger sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler. Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des Wirtschaftsministeriums NRW, der NRW.BANK sowie Existenzgründungs- und Wirtschaftsexpertinnen und -experten aus Nordrhein-Westfalen, die aus rund 120 Bewerbungen aus allen Landesteilen drei Sieger ausgewählt haben.

Das Video zur digitalen Preisverleihung finden Sie hier.

Seite empfehlen: